Dom Rubio

Geschichten über ein Leben in Latex, Gummi, Stahl und Ketten und Gummi im modernen Strafvollzug und auch in Arbeitslagern für die Gefangenen

                  Aber auch über den Einsatz von Strafgefangenen in speziellen Galeeren sollte wegen des Klimawandels nachgedacht werden

Die Ausbildung des ABC Gummisoldaten Paul

 

eine unendliche geschichte teil 1

Preis: 4,99 Euro

Jetzt kaufenIn den Warenkorb
 
Bitte beachten Sie unsere Hinweise *
Alle Zahlungen werden sicher über PayPal abgewickelt

Leseprobe

Zu meiner Person: Ich bin freier Mitarbeiter für ein bundesweit erscheinendes Magazins das sehr auf Sensationen und Sex-Geschichten von prominenten Personen spezialisiert ist. Auch ich selbst habe eine spezielle Vorliebe für ungewöhnliche Kleidung, und das schon seit meiner Kindheit. Ich trage gerne Unterwäsche aus Gummi! Bisher konnte ich diesen Fetisch aber gut verbergen und noch niemand aus der Redaktion hat etwas davon bemerkt. Bei meiner Suche nach der Sensationsstory komme ich durch Zufall an einem älteren Haus vorbei das sicher noch aus den 20ziger Jahren stammt. Das Grundstück ist ziemlich gross so wie es damals üblich war, und hohe Hecken versperren mir die Sicht. Als ich auf dem Gehweg an der dichten Hecke entlang laufe, höre ich auf einmal ungewöhnliche Geräusche! Es klingt als wenn jemand sehr geräuschvoll atmet und sich dabei ziemlich anstrengen muss!

Paul wird entdeckt

Mein Interesse ist geweckt, und ich will wissen wer oder was das Geräusch verursacht. Da sehe ich eine Tür in der dichten Hecke! Aus Neugier laufe ich mit einigen Schritten zu dieser Stahltür. Die ist erstaunlicherweise nicht verschlossen und ich drücke gegen die schwere Tür! Ohne ein Geräusch, so als würde sie oft benutzt, lässt sich diese Tür nach innen öffnen! Ohne Zögern laufe ich in den riesigen Garten, denn mich interessiert ja woher diese ungewöhnliche Geräusche stammen und deswegen schaue ich sofort in die Richtung um die Ursache zu finden. Aber gerade dort wächst ein dichter Strauch und versperrt mir die Sicht.

Da ich nicht als Einbrecher überrascht werden will, rufe ich nun vorsichtshalber in Richtung der ungewöhnlichen Atemgeräusche:

„Hallo - wer ist denn da? Ich habe mich verlaufen und hätte da nur eine Frage! Darf ich eintreten?“

Die Atemgeräusche verändern sich nicht, und ich glaube man hat mich nicht gehört. Deswegen gehe ich weiter um zu sehen wer oder was da diese ungewöhnlichen Geräusche verursacht! Ich laufe einige Schritte in dir Richtung und gehe um den Strauch herum. Nun sehe ich woher diese Geräusche kommen und bekomme zuerst einen Schreck! Vor mir steht ein Wesen wie aus einer anderen Welt! Das Wesen dreht sich nun zu mir herum und sieht mich an! Wenigstens glaube ich das es mich sehen kann, denn ich sehe nur eine schwere Gasmaske wie ich sie in dieser Ausführung bisher nur in SiFi-Filmen gesehen habe! Der Mensch unter der Maske ist ebenso überrascht durch mein plötzliches Erscheinen und steht einfach da und betrachtet mich. Ich frage noch einmal:

„Hallo bitte - können sie mich verstehen? Verzeihen sie bitte mein unerlaubtes Eindringen, aber ich habe mich sicher nur verlaufen!“

Ich betrachte den Menschen nun genauer, denn es ist sicher kein Alien, auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht! Aber dieser Mensch steckt in einem sehr dicken Schutzanzug dessen Material wegen der Hitze einen starken Gummigeruch verströmt! An den Bewegungen kann ich erkennen das dieser Schutzanzug entweder sehr steif sein muss, oder der Mensch darunter muss unter seinem Schutzanzug noch mehrere dieser Schutzanzüge oder andere Gummianzüge übereinander tragen. Ich selber bin ja dem Material Latex und Gummi ebenfalls sehr zugetan, aber kann es selber leider nicht in der Öffentlichkeit tragen. Was ist das hier für ein seltsamer Ort? Sollte ich hier die ungewöhnliche Person gefunden haben die ich so dringend suche? Als ich den Mensch genauer betrachte kann ich nicht verhindern das ich einen steifen Schwanz in meiner Gummiunterhose unter den Jeans bekomme! Das Wesen hat nun auf meine zweite Frage reagiert und macht mit seinen dicken Handschuhen eine Gesten zu den Ohren und deutet danach auf seinen Mund der allerdings unter der Gasmaske verborgen ist. Dazu schüttelt es leicht den Kopf. Ich habe einen Verdacht und frage nun:

„Können sie etwa nichts hören und auch gerade nicht sprechen?“

201 Seiten

 

Über den Autor

Über den Autor

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ich bin ein älterer Mann mit viel Fantasie! Es ist mir ein Anliegen die Fantasie der Leser anzuregen. Dabei geht es um etwas was viele gerne sehen und davon träumen, aber nicht darüber reden, weil es sich nicht schickt oder man wird in eine Schmuddelecke gestellt. Es geht in meinen Geschichten um einen weit verbreiteten Fetisch, nämlich um Latex und Gummi in Verbindung mit Fesseln wie Handschellen und Ketten. Die Handlungen sind natürlich frei erfunden und sicher nicht real umsetzbar. Darauf weise ich ausdrücklich hin! Viel Spass beim Lesen!

 

Hinweise

* Die gekauften ebooks unterliegen dem Urheberrecht. Das kopieren, weitergeben und verkaufen der gekauften Ware ist nicht zulässig. Das von Ihnen gekaufte PDF wird mit einem Wasserzeichen versehen. Wir drucken Ihre Email Adresse ein um eine Weitergabe der PDFs zu vermeiden. Sie erhalten eine Kopie des Download-Links an Ihre bei PayPal hinterlegte E-Mailadresse.

Copyright 2019 @ Dom Rubio Geschichten

Inhaltshinweis!

Die Seite dom-rubio-geschichten.de, enthält nicht jugendfreie Inhalte. Bitte bestätigen Sie, dass sie den Hinweis gelesen haben und mindestens 18 Jahre alt sind.